Gemeinde Staffhorst Harbergen und Dienstborstel

Abschlusstreffen Jubiläumsfeier

 

abschließenden Veranstaltung im Nachklapp des Dorfjubiläums am Donnerstag, 27.06.2019  im Gasthaus Wolters in Staffhorst. Die Fotos sind von Bernd Sander. Er ist mit der Nutzung durch die Presse einverstanden. Auf dem Foto nach der Spendenübergabe sind zu sehen: Vorne von links: Andreas Stuwe, Gunnar Falldorf, Petra Brackmann, Joachim Schütte, Ingo Steimke und Uwe Sauer. Hintere Reihe von links: Volker Niebuhr, Birgit Niebuhr, Jan Hoes, Anita Hoes, Gert Lüschow und Festwirt Friedhelm Wolters.

 

Die Gemeinde Staffhorst hatte zu diesem Termin alle Personen eingeladen, die organisatorisch und helfend an der Planung und Durchführung der 950-Jahr-Feier am 30.05.2019 beteiligt waren. Dies waren etwa 40 Personen. Die Helferparty wurde aber auch genutzt, um den Reinerlös aus der Tombola und dem Kuchenverkauf an Vereine und Institutionen wie angekündigt, für gemeinnützige Zwecke zu übergeben. Hierzu waren Vertreter von dem Hospiz "Zugvogel", der Freiwilligen Feuerwehr Staffhorst, dem SV Staffhorst, dem Schützenverein Staffhorst-Harbergen-Dienstborstel und der Kirchengemeinde Staffhorst eingeladen.

 

Bürgermeister Gert Lüschow freute sich über ein gelungenes Dorfjubiläumsfest. Die Resonanz mit sicher weit über 1000 Besuchern war gewaltig. Gert Lüschow und sein Stellvertreter Uwe Sauer machten dabei deutlich, dass dieses gelungene Fest aber nicht ohne die vielen sehr motivierten Helfer bei der Planung und Durchführung des Festes möglich gewesen wäre. Sie dankten allen, die helfend an diesem fest beteiligt waren.

 

Wie im Vorfeld der Veranstaltung angekündigt, wurden die Erlöse aus Tombola und Kuchenverkauf gemeinnützigen Zwecken zugeführt. Die Tombola mit vielen tollen Preisen wurde von einer Arbeitsgruppe mit Birgit und Volker Niebuhr, sowie Anita und Jan Hoes organisiert. Den Kuchenverkauf organisierte die Kirchengemeinde. Insgesamt kam so ein zu verteilender Reinerlös in Höhe von 3.360 € zusammen. Petra Brackmann als Leiterin des Hospizes "Zugvogel" in Sulingen konnte einen Scheck in Höhe von 1.425 € in Empfang nehmen. Da das Hospiz auch auf Spenden angewiesen ist, freute sich Frau Brackmann besonders. Mit dem Geld soll ein Herzenswunsch in Erfüllung gehen und ein Eisschrank beschafft werden. Joachim Schütte von der Kirchengemeinde konnte ein Scheck in Höhe von 510 € für die Jugendarbeit in Empfang nehmen. Ebenfalls für die Kinder- und Jugendarbeit bekamen Gunnar Falldorf als Vors. vom Sportverein, Ingo Steimke als Vors. vom Schützenverein und Andreas Stuwe als Ortsbrandmeister der Feuerwehr jeweils Schecks in Höhe von 475 € überreicht.

 

Text: Uwe Sauer. Foto Bernd Sanders

 

Fotogalerie vom Jubiläumsfest am 30. Mai

 

 

Webmaster (Fehler melden, Anregungen... )